Welche Nebenwirkungen hat Kaffee?

Kaffee-Fakten: Kaffee ist das liebste Frühstücksgetränk der Deutschen; bis zu 150 Liter trinkt der Durchschnittsdeutsche im Jahr. Deutschlandweit bedeutet das 73 Milliarden Tassen Kaffee im Jahr. Dabei nehmen sie jeden Tag ca. 200 mg Koffein auf. Im internationalen Vergleich trinken die Finnen am meisten Kaffee. Kaffee ist vor allem für seine Konzentrations- und Leistungssteigernde Wirkung bekannt und beliebt und es ranken sich zahlreiche weitere Mythen um das Heißgetränk. So soll Kaffee zum Beispiel schön machen, beim Abnehmen helfen, Kopfschmerzen verschwinden lassen, das Risiko an Krebs zu erkranken senken oder vor Diabetes schützen. Keine diese Theorien ist jedoch wissenschaftlich ausreichend belegt, obwohl zahlreichende Studien und sogar Tierversuche durchgeführt wurden um Beweise für positive Auswirkungen von Kaffee und Koffein zu finden.

Wussten Sie übrigens schon, dass Kaffeepflanzen das Koffein eigentlich als Insektengift produzieren, um sich so vor Schädlingen zu schützen?